Wie ich das Nebelmeer gefunden habe

Hier in der CH läuft ein Fernsehspot von Skoda. Der Erzeuger fährt im Auto und wird von seiner Tochter ausgefragt: "Papa haben wir in der Schweiz auch ein Meer?" Antwort: "Wir haben das Schönste der ganzen Welt!" Dazu tolle Bilder von Nebel im Tal und Sonnenschein... Das wollte ich mir auch mal ansehen!

Am letzten Samstag im Oktober war genau diese Wetterlage bei DRS3 angekündigt. Trüb und kühl in Bern, mit Fernsicht auf den Bergen. Und so startete ich die Kuh. Mein Ziel war der Sustenpass. Ich entschied mich mit klappernden Zähnen (viel zu dünn angezogen) auf der Autobahn entlang des Thuner Sees zu fahren. Keine Sonne, nirgendwo und am Brünig: immer noch keine Sonne. Der Weg führt mich weiter an Innertkirchen vorbei. Susten oder Grimsel? ich entschied mich spontan für den Sustenpass... auf dem Weg nach oben kommt irgendwo links eine Abzweigung mit dem vielversprechenden Schild "Jochpass".

Eine kleine feine Strasse windet sich durch den Wald, in der Mitte erwartet mich ein Mauthäuschen. Die 3.- Franken reuen mich nicht, denn die Sonne ist endlich zu sehen. Ganz oben ist es wirklich 10 Grad wärmer, sehr angenehm sonnig und kein Mensch ist zu sehen. Und da war es endlich: das Nebelmeer.

Ein toller kleiner Ausflug, alles in allem keine 250 km an einem trüben Samstag.

http://map.search.ch/engstlenalp